Ferienwohnungen online vermieten auf AirBnB

 

Wie funktioniert AirBnB – Was du über das Buchungsportal wissen musst

 AirBnB wurde 2008 von ehemaligen Studenten in San Fransisco gegründet. Was AirBnB ist und wie sich der Aufenthalt von herkömmlichen Unterkünften unterscheidet, erkläre ich Dir hier:

  • AirBnB ist eine Buchungsplattform, auf der jeder seine Wohnung an Reisende untervermieten kann
  • Insgesamt gibt es schon über 2,9 Mio. Inserate in über 192 Ländern. Jeden Monat registrieren sich 14.000 neue Gastgeber
  • AirBnB sieht sich als günstigere Alternative zu klassischen Hotelangeboten
  • Die Registrierung erfolgt in 3 Schritten und ist kostenlos
  • Von Vermietern erhebt AirBnB eine Servicepauschale in Höhe von 3 % und 6-12 % von den Gästen
  • Am wichtigsten sind die Bewertungen von anderen Gästen. Sehr gute Bewertungen sind mit das wichtigste Kriterium für Buchungen
  • Zimmer und Wohnungen können prinzipiell von jedem vermietet werden. Du musst aber hier prüfen, ob Du AirBnB legal nutzen darfst
  • Wenn du regelmäßig deine Unterkunft vermietest, ist zu prüfen welche Steuern abzuführen sind

Die Vorteile von AirBnB – aus unserer Sicht

Schon über 300 Millionen Gäste sind mit AirBnB gereist. Die Plattform wächst stetig und stellt Konkurrenten damit in den Schatten. Hier liste ich Dir die Vorteile von AirBnB auf, die ich persönlich als solche empfinde:

  • Es gibt eine richtige AirBnB-Community. Herzstück sind Gastgeber mit Lokalwissen, die ihren Gästen von der ganzen Welt ein individuelles Reiseerlebnis anbieten
  • Hauptzielgruppe sind junge Menschen. Das hilft besonders Familienbetrieben und kleineren Pensionen, sich am Markt zu behaupten
  • Die ausgeklügelte Filterfunktion ermöglicht es Gästen, die bestmögliche Unterkunft zu finden
  • AirBnB bietet einen kostenlosen und professionellen Fotografen-Service. Hier erfährst du dazu mehr
  • Als Vermieter zahlst du eine Servicepauschale von 3 % pro Buchung, deine  Gäste zahlen 6-12 %
  • Nicht nur deine Gäste können dich bewerten, auch du kannst deine Gäste bewerten und so anhand anderer Bewertungen entscheiden, ob du den Gast annehmen möchtest
  • Zusätzlich kannst du auf Bewertungen reagieren und Stellung beziehen
  • Um dein Inserat und dein Eigentum zu schützen, deckt AirBnB jede Buchung mit einer Immobilien-Haftpflichtversicherung in Höhe von 1 Mio USD und einer Unfallversicherung in Höhe von 1 Mio. USD ab. Hier kannst du alle Maßnahmen lesen,wie AirBnB seine Gastgeber schützt.
  • Hier erhältst du weitere Informationen, wie du als Gastgeber auf AirBnB loslegen kannst.